Donnerstag, 23.11.2017

Aktuelles

Spendenaktion des Fördervereins der Grundschule am Kirchberg Stuppach-Neunkirchen e.V

Kinder brauchen Spielgeräte, die sie herausfordern, sie sollen lernen, Wagnisse einzugehen und die Risiken abzuwägen um da durch ihr Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein zu bestärken.

Angeschafft werden sollen Spielzeug wie z.B. Balancewipper, Fitnesskreissel, Springseile, Gummitwist, Stelzenrollen, Bälle, Hulla-Hoop-Reifen, Spielkegel, Ring- und Dosenwurfspiele, ...
 
Die Anschaffung der Spielzeuge kann über eine Spende finanziert werden.
 
www.schulengel.de ist ein Spendenportal in dem der Förderverein angemeldet ist.
  • Starten Sie ihren nächsten Onlineeinkauf doch über Schulengel.de.
  • Rufen Sie die Seite Schulengel.de auf
  • Wählen sie unter Einrichtungen den "Förderverein der Grundschule am Kirchberg Stuppach-Neunkirchen e.V." aus
  • Onlineshop aussuchen und verbinden lassen
  • wie gewohnt einkaufen!
Auf diesem Weg wird Ihr Einkauf für den Förderverein gewertet und ein prozentualer Anteil Ihres Einkaufes wird als Spende dem Förderverein gutgeschrieben.
 
 
Spiel und Spaß in der Pause!
Körperliche Betätigung fördert die Gesundheit und die Konzentrationsfähigkeit. Das macht vor allem in den Pausen nach dem langen Stillsitzen im Unterricht Sinn! Bewegung ist ein Grundbedürfnis wie Essen, Trinken und Schlafen.
 
 
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
 

Erweiterte Funktionen

In der Bildergalerie können nun auch Kommentare zu den Fotos hinterlassen werden.

Für die Wanderwege können GPS-Tracks zur Verwendung auf dem Handy oder anderen GPS-Geräten herunter geladen werden.

 

70 Jahre sinnloser Tod

Am 6. April 2015 jährt sich zum siebzigsten Mal der sinnlose Tod von 63 Soldaten - darunter neun Schüler des Duisburger Steinbart-Gymnasiums.

Am 5. April 1945 markierten die Einwohner Stuppachs viele Häuser mit weißen Tüchern, um den anrückenden US-Einheiten die Kapitulation zu signalisieren.
In der darauf folgenden Nacht wurden die Tücher jedoch wieder von SS-Einheiten unter Rolf Dirnagel entfernt und weitere Soldaten und Männer des Volkssturms nach Stuppach entsendet; darunter befanden sich elf Hitlerjungen im Alter zwischen 14 und 16 Jahren. Die Hitlerjungen stammten vom Duisburger Steinbart-Gymnasium und wurden 1943 mit ihrer Klasse nach Bad Mergentheim verlegt.
Am Morgen des 6. April fuhren US-Soldaten unter der Annahme der Kapitulation mit leichten Fahrzeugen in Stuppach ein und wurden von Maschinengewehren beschossen. Daraufhin wurde der Ort von US-Panzereinheiten hufeisenförmig umstellt und unter Beschuss genommen.
Die Kämpfe dauerten bis zum Nachmittag: 54 deutsche Soldaten fielen in diesem aussichtlosen und sinnlosen Kampf - mit ihnen neun Schüler aus Duisburg.

In seinem Buch "Madonna, jetzt tu was für mich" beschreibt Paul Bauer als Zeitzeuge seine Erinnerungen an diese Kampfhandlungen.

Die offizielle Gedenkfeier findet am Volkstrauertag 2015 auf dem Soldatenfriedhof statt, auf dem die gefallenen deutschen Soldaten und Schüler begraben sind.

Überwiegend bewölkt

3°C

Bad Mergentheim

Überwiegend bewölkt
Luftfeuchtigkeit: 69%
Wind: SSW um 17.70 km/h
Freitag
Regen
8°C / 12°C
Samstag
Schauer
1°C / 8°C